Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Wellnesshotels
Hotels & Pensionen

Urlaubsangebote
Wellness
Kurzurlaub
Romantik zu Zweit
Kur & Gesundheit

------------------------
Urlaubsland Thüringen
Reisekatalog Thüringen
Thüringen Infos
Hotels & Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser
Reiseportale
Urlaubsregionen
Stadtführungen
Restaurants
   

Brandenburg - Reiseziel in Ostdeutschland

Von der Uckermark im Norden bis zum Elbe-Elster-Land und der Niederlausitz im Süden erstreckt sich das die Bundeshauptstadt Berlin umgebende Land Brandenburg. Der seine Ostgrenze bildende Flusslauf der Oder stellt die Grenze zur Volksrepublik Polen dar. Im Süden, Westen und Norden ist Brandenburg von den "neuen" Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern umgeben. Mit einer Fläche von rund 29.000 Quadratkilometern und etwa 2,5 Millionen Einwohnern ist Brandenburg das fünftgrößte Bundesland, gehört jedoch nach seinem Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern zu den am dünnsten besiedelten.

Zwischen einem nördlichen und einem südlichen Landrücken mit Höhen um die 100 Meter bilden mehrere Urstromtäler mit ihren Nebentälern und einigen Flussniederungen einen Teilbereich des norddeutschen Tieflands, das von über 3.000 natürlich entstandenen Seen durchsetzt ist. Als einer seiner schönsten gilt der ein kristallklares Wasser besitzende Helenensee bei Frankfurt/Oder. Er ist von ausgedehnten Kiefernwäldern umgeben und gilt sowohl als äußerst beliebtes Naherholungsgebiet und gleichzeitig als Geheimtipp für die den Wassersport und das Sonnenbaden liebenden Urlauber.
Ein weiterer, viele sportliche Aktivitäten bietender See ist der fast zehn Kilometer lange, bei Bad Saarow liegende Scharmützelsee, während der ebenfalls bestens für den Wassersport und zum Baden geeignete Senftenberger See zu den größten künstlich angelegten Seen Europas gehört.

Landeshauptstadt Brandenburgs ist das unmittelbar südwestlich an Berlin grenzende Potsdam. Die einst glänzende Residenzstadt Preußens, die sich mit ihren Schloss- und Parkanlagen auch gern als das "Versailles des Nordens" bezeichnet, besitzt mit dem zum UNESCO Weltkulturerbe gehörenden Park von Sanssouci und der Altstadt zwei besonders attraktive touristische Zentren.
In der großflächigen Parkanlage bilden das spätbarocke Schloss Sanssouci mit seinem ovalen Marmorsaal, das über zahlreiche prächtig ausgestattete Räume verfügende Neue Palais, das nach Entwürfen Schinkels erbauten klassizistische Schloss Charlottenhof und die als Rokoko-Museum dienenden Orangerie die Haupanziehungspunkte.
Dagegen stehen in der Altstadt Potsdams das mit 134 zweigeschossigen Rohziegelhäusern gestaltete Holländische Viertel, die St. Nikolaikirche mit dem benachbarten Alten Rathaus sowie das Brandenburger und das Nauener Tor im Mittelpunkt des Interesses der Besucher.

Weitere sehenswerte Städte im Land Brandenburg sind das als Perle der Uckermark bezeichnete Templin, das über 1000 Jahr alte Jüterbog, Bad Freienwalde und das mittelalterliche Städtchen Luckau in der Niederlausitz.
Das in die idyllische Landschaft der Uckermark eingebettete Templin präsentiert mit der aus der alten Stadtmauer und drei gotischen Stadttoren bestehenden Wehranlage sowie dem prächtigen barocken Rathaus und der ebenfalls barocken St.-Marien-Magdalenen-Kirche seine attraktivsten Sehenswürdigkeiten. Jüterbog zeigt sich dagegen mit seinen mächtigen Wehrtürmen, einem der schönsten gotischen Rathäuser Brandenburgs und den drei, teilweise über 800 Jahre alten Klosteranlagen als eine der ältesten Städte des Bundeslandes. Die Kurstadt Bad Freienwalde dagegen bietet mit dem Schlosspark und dem Kurpark zwei wunderschöne Anlagen, in die prächtige Bauwerke und Denkmäler integriert sind.

Mit Luckau stellt sich eine Kleinstadt vor, die mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern rund um den alten Marktplatz mit den ihn umgebenden barocken Giebelhäusern und der Georgenkapelle bereist als Tor zum Spreewald gilt. Dieser zeigt sich im Südosten des Landes Brandenburg als ein ausgedehntes Naherholungsgebiet, welches mit dem verzweigten Wasserlauf der Spree gleichzeitig eine historische Kulturlandschaft darstellt. Besonders für mit der ganzen Familie durchgeführte Kanu- oder Paddeltouren bieten sich die Campingplätze im Gebiet des Spreewalds oder Ortschaften wie Lübbenau, Lübben oder Burg ideale Aufenthalt- und Urlaubsorte an.

Als weitere beliebte Ausflugsziele in diesem Bundesland gelten das Ensemble von Schloss und Park Rheinsberg, das durch die Dichter Fontane und Tucholsky Eingang in die Literatur gefunden hat, die exotisch anmutende Parkanlage des Tempelgartens in Neuruppin und das nördlich von Brandenburg gelegene Schiffshebewerk Niederfinow. An ihm kann im ältesten, noch in Betrieb befindlichen Schiffshebewerk Deutschlands beobachtet werden, wie die den Oder-Havel-Kanal nutzenden Schiffe einen Höhenunterschied von 36 Meter überwinden.
Abschließend soll noch das im Naturpark Hoher Fläming liegende Schloss Wiesenburg mit seinem riesigen Schlosspark genannt werden, der zu den bedeutendsten gärtnerischen Anlagen im Land Brandenburg gehört.

Weiterführende Informationen über Brandenburg:

Ähnliche Themen:

 

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen