Thüringen
Urlaub in Thüringen
 
 

Urlaub in Thüringen







Karte mit Unterkünften

------------------------
Urlaubsunterkünfte
Urlaubsangebote
------------------------
Urlaubsland Thüringen
 
   

Wie wär´s mit einer Thüringer Bratwurst?

Obwohl noch kein anerkannter Wissenschaftszweig, gebührt der Forschung um Herkunft, Zusammensetzung, Zubereitung und Geschmack der Thüringer Bratwurst die inzwischen gebührende Anerkennung.
Schließlich ist, was dem Wiener Würstchen oder dem Dresdner Stollen recht ist, der Thüringer Bratwurst nur billig - wobei das sogar im wörtlichen Sinn verstanden werden kann, denn teuer ist so eine Bratwurst nun wahrlich nicht.

Was ihre Geschichte anbetrifft, so ist wohl ihr erstes Erscheinen mit einem Eintrag in eine Arnstädter Probsteirechnung vom 20. Januar 1404 verbürgt, während ihr “Reinheitsgebot” - nämlich mit der Pflicht zur ausschließlichen Verwendung von frischem und reinem Fleisch - aus dem Jahr 1432 datiert.
Schließlich liegt aus dem Jahr 1797 das erste gedruckte Rezept für Thüringer Bratwürste im “Thüringisch-Erfurtischem Kochbuch” vor.
Aus ihrer jüngeren Vergangenheit ist auf alle Fälle die Veröffentlichung der Zuerkennung der geografisch geschützten Angabe “Thüringer Rostbratwurst” im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft im Dezember des Jahres 2003 und die Eröffnung des 1. Deutschen Bratwurstmuseums in Holzhausen in der Nähe von Arnstadt im Mai 2006 zu erwähnen.

Die Herstellung der Thüringer Bratwurst verlangt einen Mindestanteil von 51 Prozent an verwendeten Rohstoffen, die aus der Region Thüringen stammen müssen. Fein gehacktes Fleisch, meist vom Schwein aber auch Kalb- und Rindfleisch sind erlaubt, wird mit einer Gewürzmischung vermengt und in feinen Schweine- oder Schafdarm gefüllt.
Die rohen Rostbratwürste müssen am Tag ihrer Herstellung, beziehungsweise bis zum Ende einer nach 24 Uhr liegenden Öffnungszeit von Gaststätten verbraucht werden. Gebrühte Würste sind bis zu 15 Tage lagerfähig.
Gewürzt wird regional recht unterschiedlich. Neben Salz und Pfeffer wird eine wenig fetthaltige Masse im Osten Thüringens überwiegend mit Kümmel gewürzt. Dagegen sorgen Knoblauch und Muskat in der südlichen Region und kräftig-minziger Majoran in Nordthüringen für den richtigen Geschmack. Und um Erfurt und Gotha wird sogar feingehackte Zitronenschale zum Bestandteil einer Thüringer Bratwurst.
Für den Verzehr ist das Grillen über Holzkohle wohl die schmackhafteste Zubereitungsart.

Während auf dem Marktplatz von Suhl jährlich ein Bratwurstkönig gekrönt wird, widmet sich das 1. Deutsche Bratwurstmuseum schwerpunktmäßig der Geschichte ihres thüringer Vertreters.
Neben Herstellungs-Rezepturen und Geräten zur Schlachtung und Herstellung der Bratwurst wird im Nachbau eine klösterlichen Küche gezeigt, wie diese um 1404 hätte aussehen können. Und letztlich dokumentieren Fotos aus zahlreichen Ländern die mittlerweile weltweite Verbreitung der Bratwurst, die von den USA über Australien und Vietnam bis zum Kap Sao Vicente in Portugal reicht.

Dann also “Guten Appetit” und soll´s mit Senf oder Ketchup sein?

   
Nützliche Infos
» Fotos und Impressionen
Für Anbieter
» Unternehmen eintragen